Kinder- und Jugendschutz

Präventionskonzept

Für uns steht der Schutz von Kindern und Jugendlichen im Vordergrund. Auf dieser Seite informieren wir über die Maßnahmen mit denen wir vor Gewalt schützen möchten.


Dabei beinhaltet das Konzept folgende Bereiche, mit denen und durch die ein größerer Schutz geboten werden soll:


1. Eindeutige Positionierung des Vereins gegen Gewalt
2. Information und Qualifizierung für Mitarbeiter/innen und Referent/innen
3. Überprüfung der Bildungsmaßnahmen auf Gefahrenpotential
4. Beschwerdemanagement und Leitlinien zum Vorgehen im Verdachtsfall

 

 

Handlungsgrundsätze und Selbstverpflichtung

Durch die Umsetzung der Handlungsgrundsätze verpflichtet sich die Katholische Erwachsenenbildung in der Stadt Regensburg e.V. zu einem respektvollen Umgang mit allen Teilnehmer/innen und bekennt sich klar zu diesen Grundsätzen.

Und auch die Selbstverpflichtungserklärungen sind ein wirksames Instrument, um sich gegen Gewalt und für Kinderschutz auszusprechen.

 

 

Ansprechpartner

Wir nehmen den Schutz Kinder und Jugendlicher sehr ernst. Bei jedem Verdacht können Sie sich an unseren Geschäftsführender Bildungsreferent wenden:


Roland Preußl, Dipl. Theol., Bakk. Phil.
Telefon: 0941/597-2269
E-Mail: roland.preussl(at)keb-regensburg-stadt.de

Bei Sorgen, Problemen oder Ängsten können Sie sich auch melden bei:

Nummer gegen Kummer: 116 111

Telefonseelsorge Regensburg: 0800-111 0 111

Hilfeportal Sexueller Missbrauch: 0800-22 55 530

Nach oben