Den Tod mit dem Leben umarmen

Rechtliche Aspekte am Ende des Lebens

Vortrag

Neben theologischen, ethischen und medizinischen Fragen über Leben und Tod stellen sich bei der Begleitung Schwerstkranker und Sterbender auch rechtliche Fragen wie die nach einer Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und deren praktische Umsetzung. Die Grenzen passiver Sterbehilfe, eine Organentnahme und die Möglichkeiten einer Beisetzung nach persönlicher Vorstellung runden das Thema ab. Sie erhalten einen Überblick und einen kleinen Einblick in Ihre Möglichkeiten, sich Freiräume zu erhalten und Aufgaben und Verantwortung abzugeben oder zu übernehmen.

Referentin:

Rechtsanwältin Ute Oeßelmann, selbständige Rechtsanwältin in Regensburg mit langjähriger Erfahrung (nicht nur) im Vereinsrecht

Datum Ab Herbst buchbar für Gruppen und Pfarreien.
Gebühr kostenfrei, Spenden erwünscht.
Veranstalter KEB und Pfarrei St. Bonifaz
Nach oben