Hl. Nepomuk

Unser Schutzpatron im Himmel heißt der heilge Nepomuk,
steht mit seinem Sternenkranze mitten auf der Prager Bruck.
Als ich da vorbeigegangen, hab´ ich Reverenz gemacht,
ein Gebet ihm aus dem Kopfe recht bedächtig dargebracht.
(Prager Studentenlied)

Vortrag

Auch in Regensburg grüßt der heilige Nepomuk. Zwar nicht auf der Prager Bruck, sondern an der Naabbrücke beim Wallfahrtsort Maria Ort, dort wo die Naab in die Donau mündet. Wenn wir wieder, wie die Prager Studenten, ins Freie ziehen und, so Gott erlaubt, uns nach langer Isolation im September treffen, wollen wir von der Ackermann-Gemeinde Regensburg vor dem Heiligen unsere Reverenz machen und ein Gebet sprechen. Viele Legenden ranken sich um die Gestalt des Heiligen. Eine dürfte für Maria Ort sehr treffend sein. Nach einer der Legenden hatte sich Nepomuk kurz vor seiner Verhaftung an einem Marienort in seiner Angst an die Gottesmutter gewandt. Sie hatte ihm zur Stärkung von ihren 12 Sternen fünf zum Geschenk gemacht. Diese fünf zieren noch heute die meisten Statuen des Heiligen. Maria Ort ist eine Wallfahrtsstätte, an der die Gottesmutter seit langer Zeit verehrt wird. Deshalb wollen wir nach der Reverenz vor dem Heiligen in die Kirche gehen, vor der Gottesmutter Kerzen anzünden, für unsere Gesundheit danken und für die Opfer der Pandemie beten, bevor wir uns zu einer gemütlichen Kaffeerunde treffen.

Datum Sa 11.09.2021, 15:00 Uhr
Ort Wallfahrtskirche Unserer lieben Frau, Mariaort, 93161 Sinzing
Gebühr 5,00 €
Veranstalter Ackermann-Gemeinde in der Diözese Regensburg und KEB
Anmeldung AckermannGemeindeRegensburg@gmail.com / Tel: 0941 33507
Link zu Google Maps
Nach oben