111. Ökumenisches Gespräch: Kirche mit Zukunft?!

Zu Gast: Evangelischer Regionalbischof Klaus Stiegler

Vortrag

Die 20er Jahre des 21. Jahrhunderts sind für die Kirche in Deutschland alles andere als ein goldenes Jahrzehnt. Mitgliederentwicklung, gesellschaftliche Relevanz, Säkularisierung und Individualisierung sind für die Volkskirche große Herausforderungen. Die Coronakrise hat die Brisanz dieser Fragestellungen noch einmal immens beschleunigt. Gleichzeitig hat die Kirche gezeigt, dass sie in der Lage ist, ganz neue Wege zu den Menschen zu finden.
Regionalbischof Klaus Stiegler geht in seinem Vortrag über die Zukunft der Kirche darauf ein, wie sich die Kirche diesen Herausforderungen stellt. Es geht um Abbau, Umbau und Neubau. Aber auch um mutige Aufbrüche mit neuen Ideen. Um Sinn und Kirche als Player in der Zivilgesellschaft. Um geistliche und soziale Heimat. Und in dem allem um den Schatz des Evangeliums für unser Leben.

Referent:

OKR Klaus Stiegler, Klaus Stiegler, ist evangelischer Pfarrer und Theologe. Er war Pfarrer in Forchheim und Gersthofen. Danach 15 Jahre lang Dekan in Schwabach. Seit 1.8.2019 ist er als Oberkirchenrat Mitglied des Landeskirchenrates und Regionalbischof im Kirchenkreis Regensburg. Den landeskirchlichen Zukunftsprozess Profil und Konzentration (PuK) hat er in der Arbeitsgruppe "Kirche im Raum" mitgestaltet. Er ist Mitglied der Arbeitsrechtlichen Kommission und Vorsitzender des Verbandsrats des Evang. KITA-Verbands Bayern.

Datum Mi 07.10.2020, 19:00 Uhr
Ort Großer Runtingersaal, Keplerstr. 1, 93047 Regensburg
Gebühr kostenfrei
Veranstalter EBW in Kooperation mit der KEB
Anmeldung Platzreservierung unter ebw@ebw-regensburg.de, telefonisch: 0941 / 592 15 0 oder online

Hinweis: Bitte verwenden Sie für das Online-Seminar die Browser CHROME oder FIREFOX. Diese Browser garantieren eine gute technische Umsetzung. Es wird nämlich bei unserer Lösung keine Software auf ihrem PC installiert. Unsere Software-Lösung entspricht zu 100% den Datenschutzbestimmungen. Unsere Prämisse ist, dass wir Ihnen Bildung mit Datensicherheit bieten. Eine Möglichkeit ist auch, dass Sie den Zugangslink über ihr Smartphone öffnen und so teilnehmen.

Link zu Google Maps
Nach oben