Emilie Schindler

In der Reihe: "Die unbesungenen Helden neben Schindlers-Liste."

Webinar

(Kostenfreies Webinar) - mit Anmeldung |

Emilie Schindler war viel mehr als die Frau in Schindlers Schatten, wie der Regisseur Steven Spielberg sie in seinem berühmten Film "Schindlers Liste" zeigt. Hollywood hat keinen Platz für diese zivilcouragierte, mutige Frau gehabt. Jedoch war sie ständig an Oskar Schindlers Seite und hat genauso wie er viele Menschen gerettet. Zwischen Oktober 1939 und Mai 1945 unterstützte und rettete sie jüdische Arbeiter/innen ihrer Fabriken, aber auch andere. Sie verteilte Lebensmittel, Medikamente, Kleidungsstücke heimlich und mehr als einmal opferte ihr eigenes Leben vor der Willkür der Nazis.
Im Januar 1945, kurz vor Kriegsende rettete sie eigenständig das Leben von ca. 120 Juden. Die "Goleschauer" haben es niemals vergessen.
Bei dieser Veranstaltung, eine Hommage an Emilie Schindler, werden ihre Taten ans Licht gebracht, um ihr den Platz zu geben, den sie in der Geschichte verdient hat.

Wer ein Menschenleben rettet, der rettet die ganze Welt!

Referentin:

Prof. Erika Rosenberg, Journalistin, 1951 in Buenos Aires geboren, wohin ihre Eltern vor den Nazis geflohen waren - ist Journalistin und Autorin und hat als Dozentin am Goethe-Institut, im Argentinischen Auswärtigen Amt und an der Katholischen Universität zu Buenos Aires gearbeitet. Sie ist Übersetzerin und Dolmetscherin. Im Jahr 2014 wurde ihr das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande verliehen, im März 2016 erhielt sie den Austrian Holocaust Memorial Award des Österreichischen Auslandsdienstes.

Erika Rosenberg war eine enge Vertraute der Schindler-Witwe Emilie (1907-2001), die nach vielen in Argentinien verbrachten Jahrzehnten wieder nach Deutschland zurückgekehrt war, und hat u. a. Biografien über Oskar und Emilie Schindler verfasst. (Text: Herbig Verlag)

Datum Do 04.06.2020, 19:00 - 20:00 Uhr
Ort Zuhause
Gebühr kostenfreies Webinar -
Veranstalter FES und KEB
Anmeldung mit Anmeldung

Hinweis: Technischer Hinweis: Bitte verwenden Sie für das Webinar die Browser CHROME oder FIREFOX. Diese Browser garantieren eine gute technische Umsetzung. Es wird nämlich bei unserer Webinar-Lösung keine Software auf ihrem PC installiert. Unsere Webinar-Lösung entspricht zu 100% den Datenschutzbestimmungen. Unsere Prämisse ist, dass wir Ihnen Bildung mit Datensicherheit bieten.

Anmeldung über die Friedrich-Ebert-Stiftung:

Nach oben