Sankt Martin - Warum in seinem Leben ein Mantel entscheidend war

für Familien mit Kindern von 6 - 12 Jahren

Führung

Es ist ungefähr das Jahr 334 nach Christus, als an einem kalten Tag ein junger römischer Soldat namens Martin einem frierenden Bettler begegnet. Er nimmt sein Schwert, teilt seinen Mantel und schenkt die eine Hälfte dem Bettler. Einige Jahre später sollte Martin Bischof der französischen Stadt Tours (sprich "tuhr") werden, obwohl er das selbst nicht wollte. Was schnatternde Gänse damit zu tun haben und was der heilige Martin noch erlebt hat, kann euch Catherine Hummel-Mitrécé viel schöner erzählen, schließlich ist Tours ihre Heimatstadt! Entdeckt mit ihr auch, wo dieser edle Mann seit vielen, vielen Jahren im Regensburger Dom auf einem steinernen Pferd sitzt.

Datum Sa 07.11.2020, 14:00 - 15:30 Uhr, die Veranstaltung muss leider entfallen.
Ort DOMPLATZ 5, Domplatz 5, 93047 Regensburg
Gebühr 3,00 € pro Person
Veranstalter Kunstsammlungen des Bistums Regensburg und KEB
Anmeldung DOMPLATZ 5 , domfuehrungen@bistum-regensburg.de, Tel. 0941/597 16 62
Link zu Google Maps
Nach oben