Führung durch Dom St. Peter Regensburg

Die Regensburger Kathedrale St. Peter verkörpert als einzige Kirche Deutschlands östlich des Rheins den in Frankreich geprägten Typ der klassischen gotischen Kathedrale. Kennzeichnend dafür ist ihre Anlage als Basilika mit einem erhöhten Mittelschiff und zwei niedrigeren Seitenschiffen, das Querhaus und eine imposante Westfassade mit zwei Türmen. Nach einem Brand des romanischen Vorgängerbaus im Jahr 1273 begann man mit dem Bau der gotischen Kathedrale, den man nach rund 250 Jahren zum Abschluss brachte - allerdings ohne die charakteristischen Turmhelme. Diese wurden erst - zusammen mit dem Querhausgiebel - zwischen 1859-72 fertig gestellt.
Von besonderer Bedeutung ist das reich mit Figuren geschmückte Hauptportal des Doms mit einer Vorhalle auf dreieckigem Grundriss, die auf einem mächtigen Freipfeiler ruht. Der Innenraum wird durch die gläserne Architektur geprägt, insbesondere der Chorabschluss des Mittelschiffs mit drei über drei Geschosse angeordneten Fensterbahnen. Berühmt sind die 39 mittelalterlichen ? Glasfenster sowie die meisterhaften ? Skulpturen, allen voran die Verkündigungsgruppe mit Maria und dem sogenannten 'Lachenden Engel', die 1280 geschaffen wurde.

Datum Mo 01.04.2019, 10:30 Uhr - Do 31.10.2019, 12:00 Uhr, Montag - Samstag: 10.30 Uhr (1. April - 31. Oktober)
Ort TP: 14:20 Uhr Infozentrum DOMPLATZ 5
Gebühr 6,00 € / 4,00 €
Veranstalter DOMPLATZ 5
Anmeldung DOMPLATZ 5 , domfuehrungen@bistum-regensburg.de, Tel. 0941/597 16 62