Von Chakrenheilung bis Lourdes: Heilungsvorstellungen unter der Lupe

Zunehmend ergänzen spirituell geprägte Gesundheitsangebote klassische Psychotherapien und Schulmedizin. Anbieter mit unterschiedlichen ideologischen Hintergründen wollen Gesundheit positiv unterstützen und Krankheiten heilen. Auch Menschen mit Migrationshintergründen bringen ihre Vorstellungen über Heilung und Heil zu uns. Auf welchen weltanschaulichen und kulturellen Voraussetzungen basieren unterschiedliche Vorstellungen und Angebote? Wo kann man voneinander lernen, wovon sollte man aus guten Gründen Abstand nehmen?

Referenten:

Prof. Dr. Cornel Sieber, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Gereatrie (Barmherzige Brüder Regensburg; Mitglied des internationalen medizinischen Komitees von Lourdes

Prof. Dr. Anne Koch, Forschungsprofessur Interreligiosität der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz

Barbara Wittmann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für vergleichende Kulturwissenschaft an der Uni Regensburg

Marianne Brandl, Fachstelle "Sekten- und Weltanschauungsfragen

Moderation: Dr. Christoph Seidl, Seelsorge Gesundheitswesen im Bistum Regensburg

Referenten:

Dr. Christoph Seidl, Seelsorger für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen

Prof. Dr. Cornel Christian Sieber

Prof. Dr. Anne Koch

Barbara Wittmann, M.A., Vergleichende Kulturwissenschaft

Marianne Brandl, Dipl. Theologin, Leiterin der Arbeitsstelle Sekten- und Weltanschauungsfragen im Bistum Regensburg.

Datum Mo 15.04.2019, 20:00 - 21:30 Uhr
Ort Turmtheater, Watmarkt 5, 93047 Regensburg
Gebühr 6,00 €
Veranstalter Katholische Erwachsenenbildung (KEB) in der Stadt Regensburg e.V. in Kooperation mit Fachstelle "Theologisch - Pastorale Fortbildung" , Fachstelle "Sekten- und Weltan-
schauungsfragen", Abteilung "Seelsorge in Gesundheitswesen"
Anmeldung Karten an der Abendkasse oder im Vorverkauf im Turmtheater
Link zu Google Maps