Von Zweifeln und Wundern: Heilt Gott, wenn ich ihn bitte?

In gesundheitlichen Krisen hoffen viele auf göttliche Hilfe. Biblische Erfahrungen bestärken darin, dass Gott das Heil der Menschen am Herzen liegt. Im Leiden kommen aber ebenso theologische Fragen auf: In welcher Weise kann ich mit einem Wirken des gütigen und allmächtigen Gottes rechnen? Kann mein Beten den ewigen Gott beeinflussen, und: macht beten nur Sinn, wenn es erhört wird?

Referenten:

PD Dr. Matthias Ederer, Lehrstuhlvertretung für Exegese und Hermeneutik des Alten Testaments, Uni Regensburg und LMU München

Dr. des. Martin Blay, ehem. Assistent des Lehrstuhls Philos. Grundfragen der Theologie, Uni Rgbg

Domvikar Andreas Albert, Domvikar, StD i. K., Leiter der Pilgerstelle, Bistum Regensburg

Moderation: Stefan Lobinger, Fortbildungsbeauftragter, Bistum Regensburg

Referenten:

PD Dr. Matthias Ederer

Dr. des. Martin Blay

Domvikar Andreas Albert

Stefan Lobinger

Datum Mo 04.02.2019, 20:00 - 21:30 Uhr
Ort Turmtheater, Watmarkt 5, 93047 Regensburg
Gebühr 6,00 €
Veranstalter Katholische Erwachsenenbildung (KEB) in der Stadt Regensburg e.V. in Kooperation mit Fachstelle "Theologisch - Pastorale Fortbildung" , Fachstelle "Sekten- und Weltan-
schauungsfragen", Abteilung "Seelsorge in Gesundheitswesen"
Anmeldung Karten an der Abendkasse oder im Vorverkauf im Turmtheater
Link zu Google Maps

Alle Veranstaltungen der Reihe „Kann Glauben heilen? (Reihe)“