Nieder-, Mittel- und Obermünster: Die 3 ehem. adligen Damenstifte

Damenstifte – religiöse Lebensgemeinschaften von Frauen, die ohne Ablegung von Gelübden in klosterähnlichen Anlagen lebten – waren im Süddeutschland kaum vertreten. In Regensburg allerdings gab es gleich drei dieser Einrichtungen: Das Niedermünster Mariä Himmelfahrt, das Mittelmünster St. Paul und das Obermünster Mariä Himmelfahrt. Alle drei durchlebten eine wechselvolle Geschichte bis hin zur Zerstörung des Mittelmünsters im Jahr 1809 und der Obermünster-Basilika am 13. März 1945 durch mehrere Sprengbomben. Der Entstehungs-, Bau- und Wirkungsgeschichte geht dieser Spaziergang nach – vom ehemaligen Kreuzgang des Niedermünsters und den unterirdischen Räumen des ehem. Mittelmünsters bis zur Obermünster-Ruine mit der Mercherdachkapelle.

Begrenzte Teilnehmerzahl

Datum Fr 17.08.2018, 17:00 Uhr
Ort TP Infozentrum DOMPLATZ 5
Gebühr 10,- € / 8,- € ermäßigt
Veranstalter DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Regensburg-Stadt e. V.
Anmeldung Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel.: 0941/597-1662 oder E-Mail: domfuehrungen@bistum-regensburg.de