Michael Haneke: Happy End (2017)

Film mit Einführung und Gespräch - eine Veranstaltung in der Reihe Kanon 99

Haneke ist vielleicht der Gegenwartsregisseur, der am meisten von uns weiß; ein Chronist des Bürgertums und seiner Abgründe. "Happy End" ist in jeder Hinsicht ein Spätwerk. Es geht um (endgültige) Verluste, also um Tod und Konkurs, aber auch um das Weiterleben mit den gewohnten Lügen und Intrigen. Die großartige Isabelle Huppert, seit Jahrzehnten die wichtigste europäische Schauspielerin, spielt hier eine Patronin wider Willen, die ihre Firma abwickeln und ihren missratenen Sohn retten muss; und zugleich, in der äußersten Misere, nach einem erotischen, sexuellen, ökonomischen Neuanfang sucht. Wer aber die Wahrheit über das verkommene, in eine Sackgasse geratene Bürgertum sucht, für den sind die Pubertierenden und die Greise vielleicht die besseren Zeugen. So gesehen ist "Happy End" nicht nur ein Film über große Schauspielerinnen, sondern auch über einen großen Schauspieler: Trintignant.

Referent:

Dr. Helmut Hein

Datum Mo 09.07.18, 19:30 - 22:00 Uhr
Ort Regina Kino, Holzgartenstraße 22, 93059 Regensburg
Gebühr Parkett: 7,50 € erm. 7,00 € / Balkon: 8,00 €
Veranstalter Reginakino in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) in der Stadt Regensburg e.V.
Anmeldung Kartenreservierungen unter: 09 41 / 4 16 25
Link zu Google Maps