AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Kurs-Nr.. Z12-656  –  Do 06.07.17, 18:15 - 20:30 Uhr

Zentrale Veranstaltung, Konzertsaal der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und, Musikpädagogik, Eingang Seifensiedergasse, Regensburg-Stadtamhof

Kirchengesang im mittelalterlichen Regensburg

Höhepunkte und Besonderheiten im Spannungsfeld zwischen Tradition und Erneuerung


Aus beinahe allen großen historischen Kirchen Regensburgs hat sich mindestens ein mittelalterliches Buch mit liturgischen Gesängen erhalten. So war es möglich, Regensburg als Repräsentant der großen, europaweiten fränkisch-römischen Gesangstradition zu erkennen, aber auch Neuschöpfungen im Repertoire zu finden. Das sind vor allem Stücke zu Ehren der Heiligen Emmeram, Dionysius, Wolfgang und Erhard, auch Vitus (für Kloster Prüll). Auch einige Verfasser lassen sich identifizieren: Arnold von St. Emmeram, Otloh, Konrad von Megenberg, und auf dem Gebiet der Musiktheorie Wilhelm von St. Emmeram. Angestrebt wird ein Überblick über die vielen Facetten der Choralpflege im mittelalterlichen Regensburg.

Dieser Vortrag - er ist eingebunden in einige kurze Festansprachen - eröffnet die interdisziplinäre Tagung "Gottesdienst in Regensburger Institutionen. Zur Vielfalt liturgischer Traditionen in der Vormoderne" (06.-08. Juli 2017 an der HfKM) des auf Initiative des Bischofs von Regensburg und unter Mitwirkung des "Akademischen Forum Albertus Magnus" wieder errichteten "Institutum Liturgicum Ratisbonense". Die Tagungskonzeption und -leitung sowie die Vortragsmoderation liegen beim designierten Direktor des Instituts Prof. Dr. Harald Buchinger (Universität Regensburg). Weitere Informationen zur Tagung erhalten Sie in den Sekretariaten von Professor Buchinger (gabriele.kaiser@theologie.uni-regensburg.de) und Professor Bonk (akademischesforum@bistum-regensburg.de).
Gebühr: 5,00 €
Anmeldung: nicht erforderlich, Informationen unter Tel.: 0941 597 1612

Referent: Prof. Dr. David Hiley

Veranstalter: Akademisches Forum Albertus Magnus
zurück