AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Kurs-Nr.. Z0-569  –  Mi 03.05.17, 19:00 Uhr

Zentrale Veranstaltung, Diözesanzentrum Obermünsterplatz 7

"Zweifelnd glauben. Über Religion und Spiritualität in der heutigen Zeit"
Lesung und Gespräch mit Hubert Ettl

Vortrag

Hat der Glaube in der modernen Welt keinen Platz mehr?
Auch wenn den traditionellen Kirchen die Leute davonlaufen: Religiosität und Spiritualität sind den Menschen in Europa nicht verloren gegangen. Aber die Entscheidung, an Gott oder etwas Göttliches zu glauben, muss heute der Vernunft standhalten. Die Vernunft bewahrt die Religion vor Fundamentalismus und Fanatismus.
Hubert Ettl umkreist das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln. Er stellt Fragen, formuliert Zweifel, hinterfragt scheinbare Gewissheiten.
Hubert Ettl ist einer, der Denkstöße und Orientierung gibt für Gläubige und Zweifler.


Referent: Hubert Ettl, geboren 1948 in Nittenau (Oberpfalz), studierte zunächst Lehramt für Volksschulen, danach Pädagogik, Psychologie und Soziologie in München und Darmstadt. Er lebt in Viechtach im Bayerischen Wald. 1977 bis 1987 arbeitete er als Hauptschullehrer. Auf seine Initiative hin wurde 1987 das ostbayerische Kulturmagazin lichtung gegründet, 1990 der lichtung verlag, den er bis 2013 als Geschäftsführer leitete und als Autor, Herausgeber und Verleger prägte. Für sein Engagement in der Literatur- und Kulturvermittlung wurde er 2001 mit dem Silbergriffel der Stiftung zur Förderung des Schrifttums ausgezeichnet, 2005 mit dem Kulturpreis Bayern der EON AG.
Gebühr: 5,00 € / erm. 3,00 €

Referent: Hubert Ettl

Veranstalter: Mentorat
zurück