AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Kurs-Nr.. Z0-43  –  Sa 14.10.17, 9:00 - 18:00 Uhr

Zentrale Veranstaltung, Treffpunkt Kelheim, unterhalb des Orgelmuseums/Alte Franziskanerkirche

Auf dem ostbayerischen Jakobsweg von Kelheim nach Buch

Jakobswanderung mit historischen, kunstgeschichtlichen und spirituellen Elementen


Diese Pilgerwanderung führt durch einen der landschaftlich beeindruckendsten Abschnitte nicht nur des ostbayerischen Jakobsweges. Zunächst geht es durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg. Danach trifft der Weg auf den römischen Limes und folgt ihm für mehrere Kilometer. Der Abschluss dieses Tages wird in der kleinen Jakobskirche in Buch gefeiert, die einige kunsthistorische Raritäten zu bieten hat. Eines der Themen am Weg ist die unterschiedliche Spiritualität der Benediktiner und Franziskaner, die diese Etappe des Weges wesentlich mit geprägt haben.

Der Tag beginnt unterhalb der ehemaligen Klosterkirche der Franziskaner in Kelheim, dem heutigen Orgelmuseum. Der Weg führt dann über das "Klösterl" ein ehemaliges Höhlenkloster im Donaudurchbruch auf die Felsen gegenüber dem Kloster Weltenburg.
Nach dem Übersetzen mit der Zille ist das Stundengebet in der Klosterkirche Weltenburg das nächste Ziel. Nach einem erneuten Übersetzten und einer gemeinsamen Pilgerbrotzeit in Stausacker führt der Weg durch die Donauauen über Haderfleck zur Hadriansäule und zum Limes bis Laimerstadt. Von dort fährt ein Bus zur Jakobskirche in Buch, wo ein hervorragendes Tafelbild von der Hinrichtung des hl. Jakobus, eine seltene sitzende Darstellung des Hl Jakobus noch aus der romanischen Vorgängerkirche und ein barockes Altarbild an die lange Tradition der Jakobsverehrung in der heute kleinen Ortschaft erinnern. Ein Bus bringt die Teilnehmenden zurück nach Kelheim.

Zum Hintergrund der Jakobswanderungen der KEB
Zum berühmten Jakobsweg in Spanien führen Wege aus ganz Europa - einer auch von Prag durch Ostbayern und weiter über Eichstätt nach Santiago de Compostela. Zu vier Etappen zwischen Wörth an der Donau und Stammham lädt die KEB Sie in diesem Jahr an sieben Terminen ein.
Nicht nur in Spanien erinnern noch heute viele Kirchen oder Klöster - und neuerdings das Zeichen der Jakobsmuschel - an die geistige, geistliche und künstlerische Ausstrahlung der Wallfahrt nach Santiago de Compostela. Auch auf dem ostbayerischen Jakobsweg kann man etwas von diesem Geist erspüren, der von der Jakobswallfahrt heute wieder ausgeht.
Wenn Sie sich mit der KEB auf die Spuren der Jakobspilger begeben, dann erwartet sie keine reine Wanderung. Nach einem Pilgersegen beginnen die Wegstrecken, die oft die Schönheit der Schöpfung und des Schöpfers erleben lassen. Sie werden unterbrochen von kurzen Führungen in Kirchen und Klöstern am Weg. An geeigneten Stellen laden Sie die von der KEB ausgebildeten Pilgerbegleiterinnen und -begleiter zu Meditationen ein oder geben Ihnen einen passenden Psalm mit auf eine Wegstrecke. Eine kurze Andacht und ein Umtrunk zum Abschied stehen am Schluss jeder Jakobswanderung.
Gerade in der gelungenen Mischung von Natur, Kultur und Zeugnissen des geistlichen Lebens sind diese vier Etappen des ostbayerischen Jakobsweges eine Einladung, den Erfahrungen der Jakobspilger nachzuspüren.

Treffpunkt 9 Uhr Kelheim, Orgelmuseum/Alte Franziskanerkirche
Rückfahrt von Buch gegen 17.30 Uhr
Strecke ca. 18 Kilometer, 5 Stunden reine Gehzeit
Gebühr: 24,- € Führungen, Busfahrten, Donaufähren, Mittagessen
Alle Veranstaltungen dieser Reihe:

Referent: Margit Pleyer, Wolfsegg

Alexander Dewes, Maxhütte - Haidhof

zurück